Kaufprozess
 

Kaufprozess

Der Immobilienkauf in der Türkei ist ein gradliniger Prozess, man muss nur wissen, was zu tun ist. Er ist oft viel einfacher als in vielen europäischen Ländern. Wenn Sie mit Alanya EasyHome zusammenarbeiten, versuchen wir Ihren Immobilienkauf so transparent wie möglich zu gestalten.

Wir berücksichtigen auch die Sonderregelungen, die für nichttürkische Staatsangehörige gelten, damit der Immobilienerwerb juristisch abgesichert ist.

Alanya EasyHome bietet Ihnen eine wertvolle Hilfe an und übernimmt sämtliche Schritte, die für Ihren Immobilienerwerb in der Türkei erforderlich sind. Unsere ausgebildeten Immobilienberater sprechen fließend deutsch und freuen sich auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen. Also zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen und fragen uns, was immer Sie auf dem Herzen haben.

VORSICHT: Es ist kein Geheimnis, dass Sie in der Türkei fast in jeder Bar oder einem Restaurant einen sog.“ Hobby- Immobilienmakler“ treffen können. Allerdings bereuen viele Käufer, die bei diesen Personen eine Immobilie erworben haben, diese fatale Entscheidung. Sie üben das Maklersein als Nebenberuf aus und hoffen auf den großen Fisch.


Sie sollten in Ihrem eigenen Interesse Nachforschungen über den Makler anstellen, damit der richtige Makler gefunden und der Immobilienerwerb eine sichere Sache wird.

Bei Alanya EasyHome sind wir stolz auf unsere Arbeitsmoral und unsere Mitarbeiter, die mit allen Aspekten der Immobilien in der Türkei vertraut sind. Wenn Sie bei uns eine Immobilie erwerben, ist das nicht das Ende, sondern der Anfang unserer Beziehung.


Wer kann eine Immobilie in der Türkei erwerben?
Staatsangehörige vieler Länder dürfen in der Türkei Immobilien erwerben, wenn;

  • eine wechselseitige Vereinbarung der Türkei und dem Staat des Käufers besteht,
  • die Immobilie, die Ihr Herz begehrt, innerhalb eines Stadtgebietes liegt (mit mehr als 2000 registrierten Einwohnern),
  • die Immobilie nicht innerhalb einer Militärzone liegt.


Diese einfachen Regeln sind sehr wichtig. Die nichttürkischen Staatsbürger, die versucht haben, eine Immobilie innerhalb einer Militärzone durch einen vertrauten türkischen Strohmann zu erwerben, haben bei einem Rechtsstreit überhaupt keine Möglichkeit ihr Eigentum zu behalten. Auch eine notariell beurkundete Vereinbarung wird dem Käufer nicht helfen, sein Recht zu bekommen.

Länder, die mit der Türkei ein gegenseitiges Abkommen über Immobilienerwerb geschlossen haben:

Angola, Argentinien, Australien, Deutschland, USA, Andorra, Argentinien, Österreich, Bahamas, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Botswana , Brasilien, Dänemark, die Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Estland, die Elfenbeinküste, Philippinen, Finnland, Ghana, Griechenland, Guinea, das Grenada, Frankreich, Gabun, Guatemala, Südafrika, Haiti, Kroatien, Niederlande, Großbritannien, Honduras, Irland, Spanien, Israel, Schweden, die Schweiz, Italien, Jamaika, Japan, Kamerun, Kanada, Nord-Zypern, Kolumbien, Südkorea, Costa Rica, Lettland, das Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Ungarn, Malawi, Malaysia, Mali, Malta, Mauritius, Mexiko, das Monaco, Mauretanien, Mosambik, Nicaragua, Norwegen, die Zentralafrikanische Republik, Panama, Paraguay, Peru, Polen, Portugal, San Marino, Senegal, Serbien, Singapur, Somalia, Sri Lanka, Chile, Tansania, Uruguay, Venezuela, Neuseeland.

Länder, die berechtigt sind, ausschließlich Immobilien zu erwerben:
Aserbaidschan , Belarus, Tschad, China, Marokko, Georgien, Iran, Jordanien, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Mazedonien, Ägypten, Moldawien, Namibia, Usbekistan, Rumänien, Russland, Slowenien, Tadschikistan, Turkmenistan, Uganda, Ukraine.

Länder, die berechtigt sind neben Immobilien auch Grundstücke zu erwerben:
Afghanistan , Vereinigte Arabische Emirate, Burma, Ägypten, Algerien, Tschechien, Indonesien, Eritrea, Armenien, Äthiopien, Fidschi, Irak, Island, Kambodscha, Katar, Nordkorea, Kuwait, Kuba, Laos, Libyen, Mongolei, Nepal, Nigeria, Oman, Slowakei, Sudan, Surinam, Saudi-Arabien, Thailand, Tunesien , Vietnam, Jemen.

Diese Informationen stammen aus dem Auswärtigen Amt.

Immobilienrecht und Immobilienerwerb in der Türkei

Ausländische Personen interessieren sich zunehmend für den Immobilienerwerb in der Türkei, vor allem an der Süd- und Westküste.
Die Türkei hat sich mit ihren unberührten Stränden und mediterranem Klima zu einem beliebten Urlaubsziel entwickelt. Der Kauf einer Immobilie in der Türkei wird als eine Zukunftsinvestition angesehen, weil die Türkei auf dem Weg zur EU-Mitgliedschaft eine der schnellst wachsenden Volkswirtschaft der Welt hat.

Hier geben wir Ihnen einige grundlegende Informationen über den Eigentumserwerb in der Türkei nach türkischem Recht (Artikel 35 der Verfassung) und Probleme, die beim Kaufprozess auftauchen können. Immobilien unterliegen in der Regel unterschiedlichen Gesetzen (je nach Standort). Da die folgenden Informationen nur einen allgemeinen Charakter haben, empfehlen wir Ihnen einen Experten oder unsere Mitarbeiter aufzusuchen. Alanya EasyHome hilft Ihnen Fehler und Enttäuschungen zu vermeiden. Der Immobilienerwerb in der Türkei ist eine komplexe Angelegenheit,  deshalb ist eine sachkundige Hilfe unerlässlich.

Eintrag im Grundbuch

Im Gegensatz zu vielen europäischen Ländern erfolgt der Eintrag ins Grundbuch nicht durch einen Notar, sondern durch einen Beamten des Grundbuchamtes. Beide Parteien (Verkäufer und Käufer) oder deren Bevollmächtigte sind verpflichtet, bei der Übertragung anwesend zu sein. Ein Kaufvertrag kann zwar bei einem Notar abgeschlossen werden, aber dieser Vertrag gilt dann nur als ein Kaufversprechen.
Nach dem Eintrag ins Grundbuch wird als Eigentumsnachweis ein Grundbuchauszug (sog. TAPU) erstellt. Das Eigentum wird erst übertragen, wenn das Gebäude fertiggestellt (sofern das Gebäude noch gebaut wird) und der Kaufpreis voll bezahlt wurde.
Für nichttürkische Staatsbürger gibt es grundsätzlich keine Beschränkungen beim Immobilienerwerb. Jedoch spielen das sog. „Dorfgesetz“ und die Militärzonen eine bedeutende Rolle für den Eigentumserwerb. Artikel 87 des sog. „Dorfgesetzes“ untersagt den Eigentumserwerb von Ausländern in Dorfgebieten. Auch in Militärzonen und in deren Umkreis von 400 m ist der Eigentumserwerb durch Ausländer untersagt.
Diese genannten Begrenzungen könnten in naher Zukunft gelockert oder ganz aufgehoben werden.
Verhandlungen des Kaufes– Genießen Sie den reibungslosen Ablauf
Bei der Suche Ihres Traumhauses möchten Sie über die Gesetzmäßigkeiten des Kaufprozesses und vor allem Ihre Rechte in einem für Sie eventuell noch fremden Land ganz sicher gehen.
Wir  sind davon überzeugt, dass wir unparteiische und kompetente Hilfe leisten und sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer einen sicheren Verlauf gewährleisten.
Sobald der Kauf vereinbart wird, erstellen wir einen Kaufvertrag zwischen Ihnen und dem Verkäufer, wo der Kaufpreis sowie die Liefer- und Zahlungsbedingungen festgehalten werden. Wir werden von dem Käufer 8 Passfotos und eine Kopie des Reisepasses anfordern. Anschließend reichen wir diese Unterlagen beim Grundbuchbüro ein und veranlassen den Antrag für die Übertragung der Immobilie beim Grundbuchamt.
In diesem Moment muss die Anzahlung für den Kaufpreis geleistet worden sein. Gleichzeitig wird unser Grundbuchbüro Ihr Kaufersuchen an die Militärverwaltung in Izmir senden und um Genehmigung bitten. Die Genehmigung der Militärverwaltung ist in der Türkei erforderlich, damit der Kauf abgeschlossen werden kann. Dieser Prozess kann 5-8 Wochen dauern.
Der Restbetrag wird zu einem Zeitpunkt bezahlt, den der Käufer und Verkäufer vereinbaren.  Er muss jedoch spätestens zum Zeitpunkt der Übertragung bezahlt worden sein.

Kosten
Die hauptsächlichen Kosten sind wie folgt:

  • Vermittlungsprovision des Maklerunternehmens (für Käufer in der Regel 3 % des Kaufpreises)
  • Notarkosten ca. 150 EUR
  • Vereidigter Dolmetscher ca. 50 EUR (die Anwesenheit des Dolmetschers ist gesetzlich vorgeschrieben)
  • Passfotos ca. 6 EUR
  • Grunderwerbsteuer 3%  des aktuellen Verkehrswertes (wird durch die Gemeinde ermittelt)
  • Grundbucheintragung ca. 550 EUR
  • Erdbebenversicherung (Pflichtversicherung) ca. 20 EUR
  • Eventuell eine geringe Verwaltungsgebühr
 
+90 (242) 528 73 10
info@alanyaeasyhome.com
Copyright 2004 - 2019 | www.easyhometurkey.de